Sehenswerte Städte auf Madeira

Sehenswerte Städte auf Madeira

Funchal

Die Hauptstadt Funchal schmiegt sich elegant an die Berghänge der Küste. Ein dezenter Kontrast aus dunkelgrauem Basalt und weiß-cremefarbenen Kalk prägt das Bild der historischen Altstadt und verleiht ihr einen ganz eigenen Charme und Stil. Und dies nicht nur an den ehrwürdigen Fassaden, die bis ins 15. Jahrhundert zurückreichen, sondern auch in den Pflasterstraßen mit liebevoll eingearbeiteten Mustern, die sich von Straße zu Straße abwechseln.

Funchal
Balate Dorin/Shutterstock.com
Altstadt von Funchal
Anilah/Shutterstock.com

Aus der lebhafteren Hotelregion Lido kommend, verlangsamt sich der Schritt der Besucher merklich, sobald du vom Casino entlang hübscher Gärten und Parks zur sehenswerten Kathedrale Sé schlenderst.

Oberhalb der Kathedrale führt eine Straße, deren Pflastersteinmuster Kolumbus gewidmet ist, zum quadratischen Praça do Município mit barockem Rathaus, der Universität (dem früheren Jesuitenkolleg mit der Igreja do Colégio) und dem Bischofspalast, der heute das Kunstmuseum beherbergt.

Praça do Município
Pawel Kazmierczak/Shutterstock.com

Ein Schlenker über diesen Rathausplatz, durch das umgebende Univiertel mit seinen engen baumbepflanzten Gassen und durch den Stadtpark Jardim Municipal (gegenüber dem Theater) versprüht das Flair mediterraner, portugiesischer und südamerikanischer Innenstädte.

Weiter geht’s vorbei an der Markthalle, wo man den frischen Fang der lokalen Fischer begutachten und neue heimische Obstsorten kosten kann, in die Zona Velha durch die Rua Santa Maria mit ihren mit Gemälden verzierten Türen aktueller Künstler.

Hier warten viele der besten Restaurants der Stadt sowie zu später Stunde auch kleine Clubs und Bars mit Straßenmusik. Kurz nach einem lauschigen Platz mit schmucker Kapelle überrascht das gelb-rote Küsten-Fort Fortaleza de Santiago.

Fortaleza de Santiago
Val Thoermer/Shutterstock.com

Entlang der Küstenpromenade geht es nun zurück zum Stadtkern oder zu den Seilbahnen (Teleféricos), die auf die steilen Hänge führen, die sich kurz hinter der sanft ansteigenden Altstadt erheben. Sie befördern Touristen hoch nach Monte zur bekannten Pilgerkirche Igreja de Nossa Senhora und zur Abfahrt der Korbschlitten, die heute nicht mehr wie in alter Zeit Waren, sondern Touristen bergab schicken. Auch die zwei schönsten botanischen Gärten Funchals sind über die Seilbahnen zu erreichen.

Santana

Im kleinen Ort Santana im Nordosten der Insel fotografieren Touristen gerne die kleinen bunten dreieckigen Häuser, die seit den Tagen der ersten portugiesischen Siedler mit Stroh gedeckt sind.

Santana
Vlada Photo/Shutterstock.com
Zur Madeira-Übersichtsseite

Was Madeira besonders auszeichnet