Reiseziele im April Die besten Reiseziele für den Urlaub im April

Urlaubsideen: Was möchtest du im April erleben?

Madeira

Die Blumeninsel Madeira steht in voller Blüte! Für Flora-Fans ist der April beste Reisezeit für Madeira. Die Levada- und Berg-Wanderungen durch die Blütenpracht, das entspannte Funchal und die angenehmen Temperaturen machen Madeira zum idealen April-Reiseziel.

Madeira
mpaniti/Shutterstock.com

Kroatien

April ist für Kroatien die beste Reisezeit. Das Klima ist perfekt für Aktivurlaub, z. B. Wandern und Wassersport. Kroatiens Highlights – die Nationalparks mit ihren Naturwundern und das Weltkulturerbe in den Altstädten – sind nicht so überlaufen wie im Hochsommer.

Kroatien

Bali

Der April auf Bali ist perfekt für Surfen, Reisterrassen-Wanderungen und Wellness bei Massagen und in heißen Quellen. Die Wasserfälle führen reichlich Wasser. Auch, wenn die Regenzeit noch nicht ganz um ist, zählt der April zur heißesten Zeit, bis 32 °C im Schnitt.

Bali

Schwarzwald

Für Aktivurlaub im Schwarzwald bietet der April eine unglaubliche Abwechslung. Vielerorts ist noch Wintersport möglich, anderswo erlaubt die erblühende Natur wunderbare Wanderungen, z. B. durch die Kirschblütenpracht im Kaiserstuhl. Ausgleich bieten vorzügliche Wellness-Hotels.

Schwarzwald

Bolivien

Zum Ende der Regenzeit sind noch nicht so viele Touristen in Bolivien. Für die die Uyuni-Salzwüste ist jetzt schon beste Reisezeit. Tipp: Eines der ersten Reiseziele im April sollte die wunderschöne Kolonialstadt Sucre sein, da es hier sehr trocken ist.

Bolivien

Fuerteventura

Perfektes Klima macht den April zur besten Reisezeit für Fuerteventura: Trocken, nicht zu windig, nicht zu heiß. Die endlosen goldgelben Sandstrände rufen! Die Kanareninsel bietet zudem imposante Dünenlandschaften, charmante Orte und erstklassiges Wellness.

Fuerteventura
John Crux/Shutterstock.com

Kolumbien

In Kolumbien ist das Klima im April sommerlich warm und sehr trocken. Ideale Voraussetzungen zum Tauchen und Entspannen an den Karibikstränden, um durch die fabelhafte Natur zu wandern oder durch die schönsten Städte zu schlendern.

Kolumbien
TTstudio/Shutterstock.com

Island

Anfang April siehst du noch Nordlichter, danach erwachen Island und seine Naturwunder aus der Kältestarre. Während des Übergangs vom magischen Winter zum reizvollen Frühling ist Island wunderschön und vor der Hochsaison noch nicht so überlaufen.

Island
Anton_Ivanov/Shutterstock.com

Sambia

Zum Ende der Regenzeit sind die Victoriafälle wegen der gewaltigen Wassermassen am imposantesten. Sambias vielfältige Natur grünt und blüht. Die Wildtiere in den Nationalparks kommen langsam aus den Büschen hervor. Für Vogelbeobachtungen ist der April perfekt.

Sambia
Boule/Shutterstock.com

Ibiza

Bevor die Party-Hauptsaison losgeht, kannst du im April auf Ibiza wunderbar entlang der geschwungenen Buchten oder im reizvollen Inland wandern. Neben den schönsten Trekkingrouten und Stränden erfährst du hier auch Ibizas Highlights für den Kultururlaub.

Ibiza
Nuamfolio/Shutterstock.com

Indonesien

Im April ist Indonesien noch nicht so überlaufen. Ideal um umwerfende Tempel zu bewundern oder auf Safari Komodowarane und Orang-Utans zu besuchen. Die Regenzeit endet, die Vegetation ist üppig grün, die Wasserfälle reißend und reizend.

Indonesien
S-F/Shutterstock.com

Allgäu

Der April ist im Allgäu ideal für Aktivurlaub: Frühlingswanderungen im Seenland, zu Neuschwanstein und in den Voralpen. Skiurlaub ist mindestens an Fellhorn oder Nebelhorn um Oberstdorf noch möglich. Erholen kannst du dich beim naturverbundenen Alpen-Wellness.

Allgäu